Sacred Dance

This post is also available in: Nederlands

sacred dance twente overijssel

über Meditation des Tanzes – Sacred Dance… Harmonie, Freude und Stille erleben…

Bewusstsein

Verbunden im Kreis erleben wir Harmonie, Freude und Stille. Meditation des Tanzes kann ein Weg des Bewusstseins sein, um mehr zu sich selbst zu kommen. Jeder Tanz hat seine eigene Choreografie mit universeller Symbolik.

Der Schwerpunkt liegt nicht auf Leistung oder dem perfekten Bild. Es gibt kein Richtig oder Falsch, Sie können immer von vorne beginnen. Im Hier und Jetzt ohne Urteil.

Hintergrund

Ich wurde am Ausbildungsinstitut von Friedel Kloke-Eibl in Deutschland als Dozentin für Meditation des Tanzes – Sacred Dance ausgebildet. 2019 absolvierte ich unter ihrer Leitung ein Aufbaustudium. Ich besuche regelmäßig Weiterbildungen.

Interessiert, wo wir wöchentlich/zwei-wochentlich tanzen? Agenda.

“Die Grundlage der Meditation des Tanzes – Sacred Dance ist eine ständige Abstimmung auf das Wesentliche. Tanz ist ein Mittel – ein Vermittler – auf dem Weg zur Selbsterkenntnis. Wir können im Tanz ausdrücken, was uns tief bewegt. Sacred Dance ist eigentlich ein Weg des Lebens, eine Haltung, nicht nur ein Tun. ”
Friedel Kloke-Eibl

 

Balance – heilende Wirkung

Sacred bedeutet “heilig”. Eine wohltuende Heilung. Tanz trägt zum körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Wohlbefinden bei.
Aus einer universellen Vision heraus steht Sacred für die Idee, dass jeder Mensch einen Wezenskern in sich hat. Und von diesem Kern aus mit anderen Menschen und einem größeren universellen Bewusstsein verbunden.

Ursprung der Meditation des Tanzes – Sacred Dance

Der Gründer des Tanzes ist Prof. Bernard Wosien (1908-1986). Er entwickelte Meditation des Tanzes – Sacred Dance Er war Ballettmeister, Balletttänzer und Choreograf. Er studierte ua Theologie und Kunstgeschichte.
Friedel Kloke-Eibl war sein Schüler und engster Mitarbeiter. Sie hat Meditation des Tanzes weltweit weiterentwickelt.

Um ein Mitte herum tanzen wir Choreografien von Bernard Wosien, Friedel Kloke-Eibl und Saskia Kloke.

Link zu Ausbildungsinstitut Meditation des Tanzes – Sacred Dance

„Einen Tanz zu uben ist die tiefste Form der Erinnerung. Hier wird der Mensch in seinem ganzen Wesen herausgefordert. Er findet sich schließlich wieder, aber auch der andere, seine Gruppe, sein Mitmensch. Tanz ist für ihn ein Mittel zur Selbstverwirklichung. Nicht zuletzt drückt der Mensch im Tanz pure Freude und Glückseligkeit aus. Dies gibt ihm Glanz und Begeisterung, sein Leben zu feiern. “

Bernhard Wosien

Dozenten in den Niederlanden

Meditation des Tanzes – Sacred Dance Niederlande: (Flyer) DIE NIEDERLANDE MdT 2020